Gewerbeimmobilien mieten

Was beim Anmieten einer Gewerbeimmobilie zu beachten ist

Wer ein Unternehmen gründet oder einen eigenen Laden aufmacht, muss dafür eine geeignete Immobilie finden. Kein leichtes Unterfangen, denn es gilt beim Mieten von Büros eine Vielzahl an Kriterien zu berücksichtigen.  

Zunächst ist die Wahl des geeigneten Standorts, ob nun beim Büro anmieten oder beim Ladenlokal mieten, von enormer Bedeutung. Es ist essentiell, sich frühzeitig darüber Gedanken zu machen, welche Anforderungen die Gewerbeimmobilie erfüllen sollte und Prioritäten abzustecken. Verfügt die Immobilie über eine gute Verkehrsanbindung? Wie wichtig ist, dass sich die Räumlichkeiten in einer Toplage befinden? Oder sprechen hohe Mietkosten dagegen? All das sind Fragen, die es im Vorfeld zu klären gilt. Mietspiegel für Gewerbeimmobilien werden zwar nicht herausgegeben, Informationen sind jedoch bei Maklern wie Saxowert und örtlichen Kammern erhältlich.

Möchten Sie ein neues Büro finden beziehungsweise einen Laden mieten, ist natürlich auch die Größe des Objekts von großer Wichtigkeit. Wer sich auf der Suche nach Büroräumen befindet, dem geben die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) Aufschluss darüber, wie ein Arbeitsplatz gestaltet sein muss, dass sich Mitarbeiter frei bewegen können. Als Richtwerte gelten acht bis zehn Quadratmeter für einen Büroarbeitsplatz in einem Zellenbüro für ein bis zwei Personen. Großraumbüros ab einer Fläche von 400 Quadratmetern sollten über 12 – 15 Quadratmeter pro Arbeitsplatz verfügen. Denn ausreichend Platz ist eine wichtige Voraussetzung für eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Ist das geeignete Objekt schließlich gefunden, gilt es sicherzustellen, dass eine Vielzahl an gesetzlichen Bedingungen eingehalten wird. Darunter Regelungen zu Raumtemperatur, sanitären Anlagen und vielem mehr. Außerdem ist es Pflicht, die gewerbliche Nutzung der Immobilien als Büro oder Laden durch die Behörden genehmigen zu lassen. Es empfiehlt sich schon vor dem Unterzeichnen des Mietvertrags zwecks angedachter Umbaumaßnahmen mit den Behörden in Kontakt zu treten – nicht, dass es später zu einem unliebsamen Erwachen kommt.

Die Anforderungen an die Ausstattung der Räumlichkeiten variiert je nach Art des Gewerbes. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Immobilie zeitgemäß und funktional ausgestattet ist. Insbesondere bei Büroräumen ist darauf zu achten, dass eine gute technische Infrastruktur, etwa eine schnelle Internetverbindung, vorhanden ist.

Haben Sie sich schließlich für ein bestimmtes Objekt entschieden und möchten ein Büro mieten, gilt es die zahlreichen mietrechtlichen Besonderheiten bei einem Gewerbemietvertrag im Hinterkopf zu behalten. Denn anders als beim privaten Mietvertrag sieht der Gesetzgeber hier keine detaillierten Regelungen, wie zu allgemeinen Kündigungsfristen, vor. Gewerbemietverträge können frei gestaltet werden. Denn der Gesetzgeber geht davon aus, dass die Verhandlungen zwischen Mieter und Vermieter auf Augenhöhe geführt werden. Das macht es jedoch umso entscheidender, den Gewerbemietvertrag einer besonders genauen Prüfung zu unterziehen, etwa im Hinblick auf die Mindestvertragslaufzeit sowie die Nebenkosten. So ist es ratsam, Informationen über den energetischen Zustand der Immobilie und die Höhe der festgelegten Nebenkosten einzuholen, um sich vor unliebsamen finanziellen Überraschungen zu schützen.

 

Wir von Saxowert helfen Ihnen gerne die passende Gewerbeimmobilie zu finden. Nutzen Sie dafür einfach unser Kontaktformular.