Barrierefrei: So machen Sie Ihre Immobilie fit fürs Alter

Viele Menschen wünschen sich, auch im Alter möglichst lange und selbstständig in den eigenen vier Wänden zu leben. Eine barrierefreie Wohnumgebung ist hierfür eine wichtige Voraussetzung, teilt die Bayerische Landesbausparkasse (LBS Bayern) aktuell mit und gibt Tipps für den Umbau.

Bereits bei der Haustüre beginnt die altersgerechte Umgestaltung: Treppen und Schwellen können im Laufe der Jahre Probleme bereiten und sollten daher in einen barrierefreien Zugang oder mit Hilfe technischer Lösungen wie Rampen und Aufzügen umgebaut werden. Dies gilt ebenso für die Innenräume, in denen Treppenstufen die Mobilität stark einschränken können. Wichtig ist ebenso die Umgestaltung aller Sanitärbereiche, in denen bodenebene Duschen sowie breitere Bewegungsflächen eingeplant werden sollten.

LBS-Experten schätzen die Kosten für eine Verbesserung der Zugänge zur Immobilie auf 5.000 Euro. Barrieren im Innenbereich liegen bei etwa 10.000 bis 15.000 Euro, für ein Badezimmer werden 5.000 bis 15.000 Euro angesetzt. Ein Treppenlift in einer dreistöckigen Immobilie wird rund 10.000 Euro kosten. Hierbei können Eigentümer auf staatliche Förderungen zählen, wenn sie bestimmte Mindestsummen für den Umbau investieren.

Quelle: http://www.immonewsfeed.de/Barrierefrei_So_machen_Sie_Ihre_Immobilie_fit_fuers_Alter-1932.htm