Dachbegrünung tut der Umwelt und dem Portemonnaie gut

Eine Dachbegrünung sieht nicht nur gut aus, sie bietet auch viele Vorteile in Sachen Umweltschutz und Energiesparen. Wer sich die Natur aufs Dach holt, kann außerdem Geld sparen. Zum einen, weil eine Dachbegrünung hilft, die Energiekosten zu senken. Zum anderen, weil der Staat diese Maßnahme in Sachen Umweltschutz finanziell fördert. Wer sich für eine Dachbegrünung entscheidet, sollte einige Hinweise beachten.

Statik prüfen

Wie das Biotop auf dem Dach beschaffen sein wird, liegt nicht zuletzt an der Art des Daches. Geeignet sind sowohl Schräg- als auch Flachdächer. Allerdings muss in jedem Fall die Statik des Daches beachtet werden. Fachleute sollten das Dach in Augenschein nehmen und errechnen, wie schwer die Dachbegrünung am Ende sein darf. Schließlich erreicht eine Dachbegrünung bei Starkregen zum Beispiel ein nicht unerhebliches Gewicht.

Bepflanzung wählen

Bei der Bepflanzung des Daches unterscheiden Fachleute zwischen intensiver und extensiver Begrünung. Dabei eignet sich die extensive Begrünung auch für Steildächer. Zudem ist sie preiswerter. Dabei kommen Pflanzen wie Margeriten, Dachwurz, Felsennelke oder Thymian zum Einsatz. Vorteil: Diese Pflanzen sind genügsam und müssen nur zwei Mal im Jahr gedüngt werden.

Eine intensive Begrünung gehört in die Hände von Fachleuten. So kann ein Gärtner auswählen, welche Pflanzen sich für das Dach eignen und welchen Pflegeaufwand sie erfordern. Wer einen intensiven Dachgarten anlegt, sollte Zeit für die Unterhaltung einplanen. Denn eine Dachbegrünung erfordert so viel Mühe wie ein Gartenbeet in gleicher Größe.

Fördermaßnahmen wählen

Je nach Kommune und Bundesland gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten für eine Dachbegrünung. Einige Städte und Kommunen zahlen bis zu 50 Prozent der Investitionskosten. Bauherren sollten sich in ihrer jeweiligen Kommune über Zuschussmöglichkeiten informieren. Auch die KfW-Bank hält Förderprogramme für die Dachbegrünung bereit. Denn diese Maßnahme gilt als Wärmedämmung.


Quelle: Immonet