Die Mehrheit würde wieder Immobilien kaufen

Knapp zwei Drittel der Immobilienbesitzer denken, dass Wohneigentum sie glücklicher macht und 80 Prozent würden wieder ein Haus oder eine Wohnung kaufen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Universität Hohenheim im Auftrag der LBS-Stiftung Bauen und Wohnen.

65 Prozent würden sich sogar wieder für dieselbe Immobilie entscheiden, wie aus der Studie hervorgeht. Wer den Entschluss gefasst hat, ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, schreitet außerdem schnell zur Tat. Zwischen den ersten Kaufüberlegungen und dem tatsächlichen Erwerb vergeht bei zwei Dritteln der Befragten weniger als ein Jahr.

Laut Studie sehnen sich auch viele Mieter nach den eigenen vier Wänden. Rund jeder Dritte denkt, dass er in einem Eigenheim glücklicher wäre. Von der Verbesserung der Lebensqualität durch einen Immobilienkauf ist mehr als jeder zweite Mieter überzeugt. 40 Prozent haben schon mit dem Gedanken an Wohneigentum gespielt.

Quelle: www.immoboerse.org/index.php4