Immobilien in Dresden – Preise steigen weiter

Die Immobilienpreise in Dresden sind im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Dieser Trend wird sich auch in 2016 fortsetzen. Das geht aus dem Grundstücksmarktbericht hervor, den die Landeshauptstadt Dresden am Montag, den 25. April 2016, veröffentlicht hat.

Dem Bericht zu Folge wechselten im letzten Jahr allein in Dresden ungefähr 5.900 Immobilien im Wert von 1,96 Milliarden Euro den Eigentümer. Das ist der höchste Geldumsatz seit dem Jahr 2000 und gleichzeitig 14 Prozent mehr als im Vorjahr, bestätigt das Rathaus.

Den größeren Anteil an Immobilienverkäufen betreffen dabei mit 70 Prozent aller Verkaufsvorgängen die Eigentumswohnungen. Dabei stieg die Anzahl der Verkäufe bei erstverkauften Wohnungen in Neubauten zum Vorjahr um über 50 Prozent. Die Preise haben sich gegenüber 2015 dabei nur unwesentlich verändert. Die Anzahl der Weiterverkäufe sank dagegen um 20 Prozent. Jedoch lagen hierbei die Preise in etwa 10 Prozent über den Erstverkäufen.

Diese Zahlen belegen eine rege Nachfrage auf dem Dresdner Wohnungsmarkt.

Mit der prognostizierten weiteren Steigerung der Einwohnerzahl bis 2025 um fast 30.000 Einwohner, bieten Immobilienanlagen auch zukünftig eine hohe Renditemöglichkeit.

Das Dresden auch in 2016 ein beliebter und nachgefragter Immobilienstandort bleiben wird, können auch wir von Saxowert Immobilien, Ihr Makler in Dresden, bestätigen. Durch das andauernde günstige Zinsniveau kann man davon ausgehen, dass weiterhin verstärkte Investitionen für Eigennutzer und Kapitalanleger auf dem Immobilienmarkt zu erwarten sind.

Weitere Informationen zum Grundstücksmarktbericht und andere Leistungen des Gutachterausschusses können Sie im Internet unter www.dresden.de/gutachterausschuss finden.