Ostdeutschland hat bei energetischer Gebäudesanierung die Nase vorn

Einer Untersuchung des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. zufolge ist Ostdeutschland Vorreiter bei der energetischen Gebäudesanierung. Bereits 86,7 Prozent der Gebäude in den Beständen der ostdeutschen Wohnungsunternehmen wurden seit 1990 energetisch voll- oder teilmodernisiert, während in Westdeutschland der Wert derzeit bei 50 Prozent liegt.

Laut GdW werden in den neuen Ländern auch weniger Mittel für die energetische Sanierung in Anspruch genommen, was aber lediglich zeige, dass im Osten in diesem Bereich bereits in der Vergangenheit viel mehr geleistet wurde. Die Hausaufgaben bei der energetischen Sanierung seien bereits nach der Wende und im Rahmen des Aufbau Ost viel früher erledigt worden.

Quelle: www.immonewsfeed.de