Was Sie schon immer über Dresden wissen wollten - und was Dresden Ihnen als Investor bietet

Wer den Schritt der Investition in eine Immobilienanlage erwägt,  den interessiert zunächst, ob sich dieses Wagnis überhaupt lohnt.  Dass dies in Dresden ohne Frage zutrifft,  zeigen wir hier mit einigen interessanten Kennzahlen.

Allgemein
Im Flächenvergleich der bundesdeutschen Großstädte steht Dresden nach Berlin, Hamburg und Köln an 4. Stelle. Mit 62 Prozent Wald- und Grünfläche gilt Dresden als eine der grünsten Städte Europas.

Gesundheit und Soziales
Stadtweit und trägerübergreifend werden in Dresdner Kindertageseinrichtungen ca. 45.000 Kinder betreut. Für Dresdens 66.445 Schüler stehen 181 Schulen zur Auswahl. Hinzu kommen zahlreiche Freizeiteinrichtungen. Die gesundheitliche Versorgung wird von 7 Krankenhäusern mit über 3.600 Betten und  rund 1.000 niedergelassenen Ärzten übernommen. In 383 Sportvereinen mit rund 90 Sportarten sind 88.000 Dresdner aktiv.

Verkehr
Dresden verfügt über einen internationalen, sehr zentral gelegenen Flughafen und ist über das Hauptnetz der Deutschen Bahn mit allen größeren deutschen und europäischen Städten verbunden.

Bevölkerung
Neben München und Bonn gehört die Bevölkerung Dresdens zu den am schnellsten wachsenden in Deutschland. Die derzeit mit etwa 536.000 Einwohnern  bezifferte Bevölkerung wuchs im Zeitraum 2000 – 2013 um 11,7 % und soll bis 2030 auf rund 585.000 neue Bürgerinnen und Bürger ansteigen.  Dresden ist nicht ohne Grund die geburtenreichste Großstadt Deutschlands. Auch die Kaufkraft Dresdens verspricht gutes:  So schneiden die 280.000 Haushalte mit einer Kaufkraft von rund 34.000 Euro innerhalb der neuen Bundesländer nicht nur überdurchschnittlich gut ab, die Tendenz ist auch noch steigend.

Vermietung
In Dresden, mit seiner Exzellenz-Universität und weiteren Hochschulen leben rund 43.500 Studenten, die hier ihren Studienort gewählt haben. Auch genießt Dresden einen großen Zuzug aus umliegenden Gemeinden, was sich anhand der vorstehenden Bevölkerungszahlen gut erkennen lässt. Dadurch besteht beständig eine große Nachfrage an Wohnraum. Schon jetzt deckt sich diese nicht mehr mit dem vorhandenen Angebot, was sich in steigenden Mietpreisen niederschlägt. Beliebte Viertel wie die Neustadt, Striesen oder die Altstadt warten mit bis zu 11 Euro Kaltmiete pro qm Wohnfläche auf. Viele andere der insgesamt 64 Stadtteile ziehen hier im Laufe der Zeit nach.

Investment
Besonders für Eigennutzer wird der Erwerb einer Immobilie oder eines Grundstücks in Dresden immer interessanter. Auch lohnt es sich hier eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage, im Vergleich zu anderen Ballungszentren, zu erwerben. Außerdem fällt die Rendite für Kapitalanleger hier dank der derzeit sehr guten Vermietungssituation besser aus.
Besonders die häufig bereits sanierte, barocke und klassizistische Bausubstanz dürfte Anleger ebenfalls überzeugen.

Kultur und Wissenschaft
Dresden ist dank seiner Architektur und kulturellen Vielfalt eine der beliebtesten Tourismusmetropolen Deutschlands. Auch mit seiner vielfältigen Branchenstruktur insbesondere auf dem Gebiet der Naturwissenschaften zeichnet die Stadt sich als Hightech-Standort aus. 
Durch die vielen Institute und Technologiezentren überzeugt Dresden auch auf dem Feld der Wissenschaft und zählt dabei zum stärksten Forschungsstandort in Ostdeutschland. Eine Vielzahl an Restaurants, Clubs und Events machen die Dresdner Partyszene zu einer Hochburg der Clubkultur.