Dresden erstrahlt im Weihnachtszauber |

Dresden erstrahlt im Weihnachtszauber

Auch in diesem Jahr lockt Dresden mit seinen vielen Highlights in der Weihnachtszeit wieder zahlreiche Besucher an.

Neben dem Adventskalenderfest gibt es an den Wochenenden auf dem Dresdner Striezelmarkt weitere Höhepunkte wie das Pfefferkuchen-, Pflaumentoffel-, Schwibbogen-, Pyramidenfest und das Stollenfest.

Ab dem 1. 12.2017, zum Adventskalenderfest, öffnet der Weihnachtsmann täglich mit seinen Gehilfen das aktuelle Fenster des Adventskalenders, umso das Warten auf die Weihnachtszeit zu verkürzen. Die vorwiegend kleinen Besucher können nebenbei spannenden Geschichten und Märchen lauschen oder einiges über die Entstehung des Adventskalenders erfahren.

Seit 2005 ist ein weiterer Höhepunkt die Krönung der Pfefferkuchenprinzessin auf dem Pfefferkuchenfest am 03.12.17. Alle Mädchen deutschlandweit zwischen 6 und 10 Jahren haben hier die einmalige Chance, ihren Traum als Prinzessin wahr werden zu lassen, wenn sie eine künstlerische oder sportliche Fähigkeit besitzen. Die Gewinnerin erhält für ein Jahr das Prinzessinnengewand, jeden Tag einen Pfefferkuchen und die Unterstützung bei einer künstlerischen Ausbildung in Höhe von 400€ für ein Jahr.

Der größte Höhepunkt auf dem Striezelmarkt ist, seit 24 Jahren, das Dresdner Stollenfest. An dem Samstag vor dem 2. Advent, dem 09.12.17, ehren die Bäcker, Konditoren und hunderttausende Gäste den Dresdner Christstollen mit einem gigantischen Riesenstollen. Jedes Jahr backen mehr als 150 fleißige Stollenbäcker diesen Riesen und begleiten das mehrere Tonnen schwere Gebäck während dem Umzug durch die Dresdner Altstadt, entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten. Der Stollen wird mit einem 12kg schweren und 1,60m langen Stollenmesser in tausende kleine Stücke portioniert. Ein Großteil des Erlöses der verkauften Stücke wird einer karitativen Einrichtung und der Förderung des Bäckernachwuchses gestiftet. Neben dem Riesenstollen und prominenten Gästen machen ein feierliches Bühnenprogramm und der farbenfrohe Festumzug diesen Tag zu einem ganz besonderen Highlight in der Weihnachtszeit.

Nicht zu vergessen, ist am 10.12.17, das Pflaumentoffelfest. Dabei stehen die Entstehung und die Entwicklung zum Glücksbringer des Pflaumentoffels im Vordergrund. Der Pflaumentoffel ist ein Männchen aus 14 getrockneten Pflaumen bzw. Backpflaumen, die mit Hilfe von kleinen Holzstäbchen nach dem Vorbild eines Schornsteinfegers gestaltet wird. Früher verkauften Kinder dieses Männchen als Glücksbringer und verkleideten sich dementsprechend mit einem Umhang und Kapuze.

Neben dem Pfefferkuchenfest, bewundern jedes Jahr viele staunende Augen die erstmals 1999 aufgestellte, größte Erzgebirgische Stufen-Pyramide. Zum Pyramidenfest, am 16.12.17, werden alle Kunsthandwerker und Spielzeugmacher der Erzgebirgischen Holzkunst geehrt. Nach der Eröffnung findet ein Sangeswettstreit um die Pyramide statt.

Natürlich darf neben dem Stollenfest nicht das Wahrzeichen vom Striezelmarkt fehlen: das Schwibbogenfest, welches am 3. Advent, den 17.12.17, gefeiert wird. Der riesen Schwibbogen strahlt nicht nur mit seinen geschnitzten Bildmotiven, sondern erzählt zugleich den Alltag der Bergleute aus dem Erzgebirge und ehrt gleichzeitig die regionalen Kunsthandwerker, zum Erhalt Ihrer Bräuche und Traditionen.

Wir von Saxowert Immobilien können Ihnen einen Besuch des Striezelmarktes oder einen der zahlreichen weiteren Weihnachtsmärkte nur empfehlen, um in die richtige Weihnachtsstimmung zu kommen.