Immobilienfinanzierung

Mit der Immobilienfinanzierung kann man sich die Träume vom eigenen Haus erfüllen, auch wenn man gar kein Eigenkapital hat - stimmt das? Unter bestimmten Umständen und mit vereinzelten Geldgebern ist solch ein Immobilienfinanzierung tatsächlich möglich. Aber lohnt sich das in dieser Form? Ergibt eine solche Finanzierung Sinn oder kann so aus dem Traum vom eigenen Haus vielleicht sogar ein Albtraum werden? Saxowert sagt Ihnen, wann eine Immobilienfinanzierung sich für Sie lohnt und auf welche Risiken Sie Acht geben sollten.

 

Immobilienfinanzierung: Beratung durch Saxowert

Unser erste guter Tipp gleich zu Anfang und auch ganz kostenlos: Gehen Sie nicht unbedarft in die Immobilienfinanzierung. Es handelt sich hier um ein Geschäft, dass Sie Jahrzehnte lang finanziell begleiten und womöglich auch belasten wird. Da ist gute Planung wichtig und vor allem auch die Investition in eine gute Immobilie. Wann aber ist eine Immobilie gut und wie erkennt man das? Genau da kommen wir als Ihre Makler in Dresden ins Spiel! Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Immobilie, einer Immobilie, in die es sich auch zu finanzieren lohnt.

 

Wie viel Immobilie kann ich mir leisten?

Doch das ist nur eine Seite der Medaille bei der Immobilienfinanzierung. Denn neben einer guten, lohnenswerten Immobilie braucht es natürlich auch eine gute, faire und bezahlbare Immobilienfinanzierung. Hier ist die zentrale Frage, wie viel Immobilie Sie sich leiten können, bzw. sollten. Natürlich soll es ein Haus sein, in dem die Kinder erwachsen werden können, mit Garten, Garage und am besten ausgebautem Keller. Gehen Sie aber auch hier mit Bedacht vor, denn jedes Extra-Zimmer, jeder Quadratmeter Garten oder der Balkon im ersten Stock - all diese schicken Details, die man bei der Hausplanung gerne noch dazu nimmt, nehmen natürlich auch Platz in der späteren Immobilienfinanzierung ein.

 

So viel Haus, wie es geht

Die wichtige Frage beantworten Sie sich also am besten, indem Sie die komplette Immobilienfinanzierung gut durchrechnen. Bei einem bereits bestehenden Haus sollten sich die Finanzierungsraten mit Ihren machbaren Ausgaben decken. Bei einem Neubau haben Sie noch mehr Gestaltungsfreiheit, da Sie sozusagen noch modulare Änderungen vornehmen können. Bauen Sie nur so viel wie Sie finanzieren können. Was sich jetzt nach Verzicht anhört, ist in Wirklichkeit planerische Vernunft, die sich in günstigeren Raten niederschlägt. Und die wiederum sorgen dafür, dass Sie in der Tilgungszeit mehr Geld zur Verfügung haben.

 

Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital möglich?

Saxowert hilft Ihnen, das richtige Objekt für Ihre Immobilienfinanzierung und eben insbesondere für Ihren Geldbeutel zu finden. Denn nur mit einer soliden Planung verwirklicht sich der Traum von eigenen Haus nach der Immobilienfinanzierung auch tatsächlich. Aber geht das auch ohne Eigenkapital? Grundsätzlich geht das schon, aber wie lange geht das gut? Bedenken Sie, eine Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital, die so genannte Vollfinanzierung, ist teurer in den monatlichen Raten, und Sie brauchen für ein eigenes Haus ständig Kapital zur Pflege und Instandhaltung. Nicht zu vergessen: Das Risiko, wenn ein Gehalt wegfällt, Sie arbeitsunfähig oder arbeitslos werden. Dazu geht noch das Auto kaputt und dann sind Sie schnell nicht mehr in der Lage, die Immobilienfinanzierung weiter zu tragen und der Traum vom Eigenheim zerbricht an den mangelnden Rücklagen und den gleichzeitig hohen Raten.

 

Saxowert hilft bei der Immobilienfinanzierung

Wir helfen, ein solches Szenario zu vermeiden, vergleichen Konditionen von Immobilienfinanzierungen mit den Risiken und passen in Frage kommende Modelle Ihrer Lebensplanung an. So können wir herausfinden, welche Immobilienfinanzierung am besten zu Ihnen passt und hilft, Ihre Träume zu verwirklichen.