1. Saxowert Logo Das ist das Logo der Firma Saxowert GmbH & Co. KG Startseite
    >
  2. Service
    >
  3. Alle Ratgeber
    >
  4. Mehrfamilienhaus verkaufen Dresden

Mehrfamilienhaus verkaufen Dresden: Häufig gestellte Fragen


Mehrfamilienhäuser in Dresden verkaufen ist oft komplexer als der Verkauf einer Wohnung. Dies hängt nicht nur mit dem höheren Preis, sondern auch mit der Komplexität des erfolgreichen Verkaufs des Mehrfamilienhauses zusammen. Die wichtigsten Fragen zum Mehrfamilienhaus in Dresden verkaufen beantworten wir hier.

Was sollte bei einem Verkauf eins Mehrfamilienhauses in Dresden berücksichtigt werden?


Soll eine Immobilie oder ein Grundstück in Dresden verkauft werden, ist eine gute Vorbereitung das A und O. Ein Aspekt, wenn Mehrfamilienhäuser in Dresden verkauft werden sollen, sind die einzelnen Wohneinheiten, die einen unterschiedlichen Wert haben können. Beim Verkauf eines Mehrfamilienhauses gilt es unter anderem zu beachten, ob separate Wohnungen im ersten Stock genauso viel wert sind wie vermietete Wohnungen im Dachgeschoss. Darüber hinaus könnten Teile des Objekts vermietet sein und die Verkäufer müssen prüfen, ob es bei Mietern und Mietverträgen Schwierigkeiten geben könnte oder ob ein Vorkaufsrecht besteht.

Wird ein Mehrfamilienhaus in Dresden einen Investor verkauft, erwirbt dieser das Objekt als Kapitalanlage. Aus steuerlicher Sicht gilt es die sogenannte Drei-Objekte-Grenze zu beachten. Werden mehr als drei Mehrfamilienhäuser im Jahr verkauft, muss der Verkäufer Spekulationssteuer zahlen. Käufer eines Miethauses sollten sich auf jeden Fall über die mit dem Kauf verbundenen Pflichten bewusst sein, beispielsweise sich um Mieter, Betriebskostenabrechnungen und die Dokumentation von Einnahmen und Ausgaben für das Finanzamt zu kümmern.

Verkauf gut vorbereiten


Eigentümer, die ein Grundstück oder ihr saniertes Mehrfamilienhaus in Dresden verkaufen wollen, sollten sich gut auf den Verkauf vorbereiten. Der erste Schritt, nachdem die Verkaufsentscheidung gefallen ist, ist alle erforderlichen Unterlagen vorzubereiten. Dazu gehören unter anderem

  • eine Flurkarte
  • ein Energieausweis
  • Bebauungsplan
  • Grundbuchauszug
  • Grundrisse und
  • Versicherungsnachweise.

Häufig werden beim Verkauf eines Mehrfamilienhauses in Dresden deutlich mehr Dokumente benötigt, als wenn einzelne Eigentumswohnungen verkauft werden sollen. Idealerweise haben Eigentümer auch Unterlagen zur Substanz des Objekts oder über Modernisierungsmaßnahmen in den letzten zehn bis 20 Jahren zur Hand. So können Sie nachweisen, dass das Objekt saniert wurde.

Zudem sollten Eigentümer sich über die Kosten und Steuern bewusst sein, die beim Hausverkauf auf Sie zukommen. Mit den entsprechenden Unterlagen können Sie belegen, dass das Mehrfamilienhaus, das verkauft werden soll, gut instand gehalten wurde. Bei einer Besichtigung der Immobilie, die verkauft werden soll, kann der potentielle Käufer nicht immer gut erkennen, ob es beispielsweise in der Vergangenheit einen Feuchtigkeitsschaden gab und ob dieser fachgerecht behoben wurde. Auch ob die Immobilie saniert wurde, ist auf den ersten Blick nicht immer zu erkennen. Kleinere Mängel sollten Sie in der Vorbereitungsphase des Hausverkaufs beseitigen und Schönheitsreparaturen durchführen.

Ein Mietshaus in Dresden verkaufen


Sind Mehrfamilienhäuser in Dresden vermietet, kann dies beim Verkauf ein entscheidendes Argument sein, denn der Käufer kann so über Mieteinnahmen eine Rendite erzielen. Die Einnahmen durch die Mieter sagen zudem viel über das Objekt aus. Wurden beispielsweise in der Vergangenheit häufiger die Mieten durch die Mieter gekürzt, kann dies ein Hinweis auf Mängel oder Schäden sein. Ist die Miete geringer als in vergleichbaren Wohnungen in der Stadt oder wurde nicht in ortsüblichem Maß erhöht, kann dies ebenfalls ein Hinweis auf einen schlechteren Zustand der Immobilie sein. Bestehende Mietverträge sind daher oft ebenfalls ein gutes Argument, um den besten Preis zu erzielen, wenn sanierte Mehrfamilienhäuser in Dresden verkauft werden.

Die Mieterstruktur, die Wohnlage und die Infrastruktur in der Umgebung sagt ebenfalls viel aus und kann den Kaufpreis beeinflussen. Werden beispielsweise bald einige Wohnungen frei oder gibt es Rechtsstreitigkeiten mit einzelnen Mietern? Auch ob eher ältere Menschen oder Familien mit Kindern als Mieter im Haus leben, kann sich auf den Verkaufspreis auswirken. Eine sanierte Immobilie in Dresden mit zahlungsfähigen Mietern in guter Lage kann daher für neue Eigentümer attraktiv sein.

Kaufpreis richtig einschätzen


Vor dem Verkauf Ihres Mehrfamilienhauses in Dresden sollten Sie eine kostenlose Bewertung von einem Experten erstellen lassen. So kann der Wert des Hauses in Dresden, das verkauft werden soll, realistisch eingeschätzt werden. Bei einem Mehrfamilienhaus in Dresden, das verkauft wird, spielen insbesondere die Einnahmen und Ausgaben bei der Bewertung eine Rolle. Allerdings ist die Bewertung eines Mehrfamilienhauses in Dresden oft schwieriger als bei separaten Wohneinheiten oder Einfamilienhäusern. Dies hängt damit zusammen, dass hier zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden müssen. Oft müssen beispielsweise alle Mietverhältnisse einzeln betrachtet und in die Bewertung einbezogen werden.

Ein weiterer Faktor ist die Eigenkapitalrendite, die auch für Interessenten wichtig zu wissen ist. Diese ergibt sich aus Mieteinnahmen und Kosten. Zu den Kosten gehören unter anderem Verwaltungskosten und Instandhaltungskosten. Dazu kommt der Quadratmeterpreis pro Wohnung, insbesondere, wenn das Haus in Eigentumswohnungen aufgeteilt ist oder aufgeteilt werden könnte.

Ist das Mehrfamilienhaus, das verkauft werden soll, in Eigentumswohnungen aufteilbar, so ist ein höherer Verkaufspreis für das gesamte Haus denkbar. Hier gibt es jedoch je nach Bundesland andere Vorgaben, beispielsweise mit Blick auf Abstellräume. Genauere Informationen gibt die Landesbauordnung. Um als Eigentumswohnung zu gelten, müssen die Wohneinheiten, die verkauft werden sollen, auf jeden Fall in sich abgeschlossen sein. Des Weiteren wird eine Teilungserklärung benötigt, die notariell beurkundet sein sollte.

Wurde ein Mehrfamilienhaus in mehrere Eigentumswohnungen aufgeteilt, ist es alternativ auch möglich, jede Wohnung einzeln zu verkaufen. Dies ist jedoch aufwendiger, als das ganze Mehrfamilienhaus zu verkaufen. Unter Umständen ist ein Verkauf der einzelnen Wohnungen allerdings sinnvoll, da sich so ein höherer Erlös erzielen lässt.

Wieso sollten Sie einen Immobilienmakler für den Verkauf eines Mehrfamilienhauses in Dresden beauftragen?


Soll ein Grundstück oder eine Immobilie in Dresden verkauft werden, ist die Hilfe eines Maklers oft Gold wert. Da allein die Immobilienbewertung bei einem Mehrfamilienhaus komplexer ist, ist es sinnvoll, einen Makler hinzuziehen, wenn Sie ein saniertes Haus oder eine Wohnung verkaufen wollen. Auch der Verkauf selbst ist oft komplexer. Oft sind Mehrfamilienhäuser vergleichsweise teuer, insbesondere in guter Lage in Dresden, und es kommen nur wenige Interessenten infrage. Makler sind oft gut vernetzt und haben in ihrem Kundenkreis womöglich bereits einen passenden Käufer.

Soll ein Mehrfamilienhaus in Dresden verkauft werden, sind bei der Vermarktung Fingerspitzengefühl und Erfahrung gefragt. Ein Makler schaut sich das Haus, das verkauft werden soll, bei einem Vorgespräch mit dem Eigentümer zunächst genau an und hilft Ihnen dabei, allen wichtigen Unterlagen zu besorgen. Bei einem Mehrfamilienhaus in Dresden kommt oft auch ein Investor als Käufer infrage. Makler haben in der Regel viel Erfahrung mit Investoren als Zielgruppe und können so einen professionellen Verkauf gewährleisten und oft auch einen höheren Kaufpreis erzielen. Bei dieser Käufergruppe ist ein gewisses Knowhow wichtig.

Alle Dokumente müssen professionell und genau aufbereitet werden. Auch bei Besichtigungsterminen und Verkaufsverhandlungen tritt ein Makler seriös auf und kann oft einen höheren Preis erzielen als eine Privatperson. Bei der Entscheidung, ob Sie das Haus als Ganzes oder als einzelne Wohnungen verkaufen sollten, berät Sie ein Makler ebenfalls umfassend.

Ein Immobilienmakler berät Sie auch zum passenden Termin, an dem das Grundstück oder die Wohnanlage verkauft werden sollte. Dieser hängt oft von der persönlichen Situation des Eigentümers ab, aber auch von externen Faktoren. Wird beispielsweise bald ein neues Einkaufszentrum ganz in der Nähe gebaut oder könnten andere Infrastrukturprojekte die Attraktivität der Gegend erhöhen, kann sich ein interessanter Zeitpunkt ergeben, um die Wohnanlage zu verkaufen.

Das zeichnet uns als Immobilienmakler Dresden aus


Wir bieten Eigentümern einen umfangreichen Service rund um den Verkauf Ihrer Immobilie in Dresden an. Unter anderem führen wir eine kostenlose Immobilienbewertung durch und präsentieren die Immobilie, die verkauft werden soll, auf Immobilienportalen. Darüber hinaus beraten wir Sie bei allen Fragen zum Verkauf Ihrer Immobilie. Wir analysieren Ihre persönliche Situation und finden bei jedem Immobilienverkauf in Dresden eine individuelle Lösung.

Welche Leistungen bieten wir von Saxowert als Immobilienmakler für den Verkauf eines Mehrfamilienhauses in Dresden an?


Wir arbeiten mit einem modernen Vermarktungs- und Marketingkonzept und nutzen beispielsweise Drohnenaufnahmen, um professionelle Fotos der Immobilie, die verkauft werden soll, zu machen. Auch beim Erstellen eines Exposés haben wir viel Erfahrung. Wenn besondere hochwertige Immobilien an einem zentralen Standort verkauft werden sollen, gehen wir mit viel Fingerspitzengefühl vor und verkaufen Immobilien auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Die Vermarktung erfolgt in diesem Fall besonders diskret.

(* Pflichtfeld)

Telefon: 

0351-811 98 65-0

Fax: 

0351-811 98 65-5

E-Mail: 

info@saxowert.de

GRATIS Beratungstermin vereinbaren

Lassen Sie Ihre Immobilie jetzt gratis und unverbindlich vom Experten bewerten.


Erfahren Sie was Ihre Immobilie Wert ist und wie Sie diese jetzt zum Bestpreis vermarkten können.

Zur gratis Immobilienbewertung