1. Saxowert LogoDas ist das Logo der Firma Saxowert GmbH & Co. KG Startseite
    >
  2. Kaufen

Immobilien kaufen in Berlin


Saxowert ist Ihr Partner für Immobiliengeschäfte in der Hauptstadt

Berlin ist eines der wichtigsten europäischen Zentren und zieht Menschen aus aller Welt an. Wer hier auf der Suche nach einer Immobilie ist, sollte besser nicht auf professionelle Unterstützung verzichten. Unsere Makler finden die perfekte Immobilie in Berlin für Sie und begleiten Sie von der ersten Beratung bis zum erfolgreichen Kaufabschluss.

Saxowert Logo

Lade Exposés

 

Der Berliner Immobilienmarkt


Als Hauptstadt und zugleich größte Stadt des Landes erfahren die Entwicklungen in Berlin deutschlandweite und nicht selten auch internationale Aufmerksamkeit. Schon in den 20er Jahren war Berlin eines der wichtigsten kulturellen Zentren Europas und nach 1989 gelang der Stadt schnell, an ihre alte Bedeutung wieder anzuknüpfen. Mit der Entscheidung, Berlin auch zur Hauptstadt der vereinten Bundesrepublik zu machen, war ein rasanter Aufschwung verbunden, der bis heute nachwirkt. Die Infrastruktur wurde verbessert und überall wird gebaut, aber aufgrund des hohen Zuzugs übersteigt die Nachfrage nach Wohnraum weiter deutlich das Angebot – allein in den letzten fünf Jahren wuchs die Bevölkerung der Stadt um 200.000 Einwohner. Entsprechend angespannt ist die Situation auf dem Immobilienmarkt. Vor allem das Kulturleben der Stadt entfaltetet nach wie vor eine weltweite Anziehungskraft. Das spiegelt sich nicht zuletzt auch im Tourismus wider: Mit 34 Mio. Übernachtungen im Jahr 2019 belegt Berlin in Europa nach London und Paris den dritten Platz.

Die Nachfrage nach Immobilien in Berlin ist weiterhin hoch, allerdings haben politische Regulierungsversuche in den letzten Jahren zu Umsatzrückgängen am Immobilienmarkt geführt. Nachdem 2013 hier 14 % des Gesamtumsatzes der bundesdeutschen Immobilienwirtschaft erzielt wurden, sank zunächst der Anteil und ab 2016 auch der absolute Umsatz wieder. Noch immer gehört aber Berlin zu den wichtigsten Standorten für die Immobilienwirtschaft in Deutschland. Aber auch der Markt setzt einem ungebremsten Wachstum Grenzen und die Angebotspreise für Wohnungen stiegen in den letzten Jahren weitaus langsamer, zumal sich höhere Mieten nicht mehr so einfach durchsetzen lassen. Ganz anders sieht die Situation bei Eigenheimen aus. Hier verschärfte sich der Preisanstieg seit 2017 deutlich, mittlerweile muss für Bestandsimmobilien mit Preisen von über 5.000 €/m² und bei neugebauten Häusern von über 8.000 €/m² gerechnet werden. Damit hat Berlin innerhalb weniger Jahre den deutschen Durchschnitt weit übertroffen. Sowohl im Bestand als auch bei neugebauten Immobilien nimmt die Zahl der Angebote stark ab und hat sich innerhalb von fünf Jahren fast halbiert. Der große Immobilien-Boom hat also in Berlin zumindest ein vorläufiges Ende gefunden.

Erfolgreich zur eigenen Immobilie in Berlin mit Saxowert

Gerade in Berlin sollte der Kauf einer Immobilie gut vorbereitet werden, denn letztlich steht hier auch viel Geld auf dem Spiel. Mit uns behalten Sie auch die langfristigen Prognosen im Blick. Wir verschaffen Ihnen im Rahmen unserer unverbindlichen und kostenlosen Kaufberatung einen guten Einblick in die aktuelle Marktlage und zeigen Ihnen Ihre individuellen Möglichkeiten als Kaufinteressent. Außerdem haben unsere Makler viele hilfreiche Tipps für Ihr Immobiliengeschäft.

Sobald Ihre Pläne konkreter geworden sind, starten wir mit der Immobiliensuche in Berlin. Unsere Immobilienmakler arbeiten eng mit zahlreichen professionellen Partnern vor Ort zusammen und finden so in kurzer Zeit ein optimales Angebot für Sie, das Ihren Vorstellungen entspricht.

Wir geben Ihnen transparent zu allen Vor- und Nachteilen der jeweiligen Immobilie Auskunft. Unsere detaillierten Exposés bieten Ihnen außerdem einen umfassenden Eindruck von den verschiedenen Objekten. Eines unserer Angebote interessiert Sie näher? Dann kümmern wir uns um einen Termin für eine Immobilienbesichtigung. Die Möglichkeit zur persönlichen Besichtigung der Immobilie sollten Sie als Interessent immer wahrnehmen, auch wenn es sich um eine künftige Kapitalanlage handelt. Unter Umständen kann sich außerdem die Begutachtung durch einen externen Sachverständigen lohnen.

Sie konnten sich vor Ort von der Immobilie überzeugen und haben sich für den Kauf entschieden? Dann helfen wir Ihnen bei den nötigen Vorbereitungen. Wichtig ist vor allem eine durchdachte Finanzierungsstrategie, um auch langfristig gut abgesichert zu sein. Dank unserer kompetenten Partner bei Versicherungen und Banken bieten wir Ihnen auch hier das passende Angebot. Außerdem überprüfen wir den Kaufvertrag und stärken Ihre Position als Käufer bei möglichen Nachverhandlungen.

Alles lief bis jetzt so, wie Sie es sich vorgestellt hatten? Dann steht dem Unterschreiben des Kaufvertrags und dem Abschluss Ihres Immobilienkaufs in Berlin nichts mehr im Weg. Wir kümmern uns um alle organisatorischen und rechtlichen Fragen sowie um die Beglaubigung der Transaktion durch einen Notar. Natürlich sind wir auch nach Abschluss des Immobiliengeschäfts bei Fragen oder Problemen weiterhin für Sie da.

In Berlin die passende Immobilie finden

Auch wenn die Situation am Berliner Immobilienmarkt angespannt ist, findet man hier immer noch eine große Auswahl an verschiedensten Immobilien. Die Coronakrise hat die Nachfrage nach Einfamilienhäusern nochmals erhöht, besonders beliebt – und teuer zugleich – ist der Südwesten der Stadt mit Charlottenburg, Zehlendorf und Dahlem. Gute Wohnlagen und vor allem deutlich günstigere Preise bieten dagegen Köpenick und Spandau, aber immer mehr Berliner weiten ihre Suche nach einem Eigenheim auch aufs Umland aus, wo die Bedingungen häufig besser sind und auch mehr Platz vorhanden ist. Da die immer nur begrenzte Fläche von Grund und Boden einer der entscheidenden Faktoren für die Preisbildung am Immobilienmarkt ist, sind erwartungsgemäß die Immobilienpreise im Berliner Stadtzentrum am höchsten. Im südlichen Stadtbezirk Mitte liegt der Bodenrichtwert derzeit verbreitet bei 12.000–16.000 €/m², in einzelnen Lagen sogar bei deutlich über 20.000 €/m². Hier lohnen sich in der Regel nur gewerbliche Immobilien, die aufgrund ihrer zentralen Lage einen hohen Ertrag versprechen. Vergleichsweise günstige Eigentumswohnungen findet man, abgesehen von größeren Wohnblock-Quartieren, besonders in Reinickendorf, Spandau und im Wedding.

Sie sollten aber nicht nur die Immobilienpreise in Berlin bei der Wahl der richtigen Immobilie im Blick behalten, sondern auch Ihre Pläne und Wünsche. Ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung bedeuten ein neues Zuhause und sollte bestmöglich mit ihren Vorstellungen übereinstimmen. Wer es eher ruhig mag, sollte sich eher am Stadtrand oder in den westlichen Stadtteilen umschauen. Wer lieber in lebendiger und pulsierender Umgebung wohnt, findet sicher in Friedrichshain, Kreuzberg, Neukölln oder im Wedding eine passende Wohnung. Bei Familien sind neben den typischen Einfamilienhausvierteln besonders der Prenzlauer Berg und Pankow mit ihrer guten Infrastruktur und vielen Freizeitmöglichkeiten beliebt. Größere Gewerbeimmobilien finden eher am Stadtrand Platz, wo sie auch von der Nähe zur Autobahn oder zum Flughafen profitieren können. Berlin-Mitte lohnt sich dagegen mehr für umsatzstarke Bereiche im Einzelhandel oder repräsentative Besuchsadressen.

Wonach auch immer Sie suchen, mit Saxowert finden Sie die richtige Immobilie für Ihre Pläne in Berlin. Ob Eigentumswohnung in Lichtenberg, eine Villa in Lichterfelde oder ein Bürohaus im Bezirk Mitte, wir unterstützen Sie zuverlässig und professionell. Von der ersten Beratung bis zur Unterzeichnung des Kaufvertrags können Sie sich immer auf unseren Service verlassen. Gerne können Sie bereits einen ersten Blick auf unser vielfältiges Immobilienangebot in Berlin werfen oder bei uns einen Suchauftrag anlegen lassen. Wir benachrichtigen Sie sofort, wenn wir ein passendes Angebot für Sie haben.

FAQ rund um das Thema Immobilien kaufen in Berlin:


Trotz aller Schwierigkeiten in den letzten Jahren ist Berlin insgesamt ein sehr sicherer Immobilienstandort, der über große Zukunftspotenziale verfügt. Dazu tragen nicht zuletzt die internationale Bedeutung und Anziehungskraft der deutschen Hauptstadt bei. Investitionen sind zwar kein Selbstläufer mehr wie noch vor einigen Jahren, können sich aber mit dem richtigen Konzept und guter Ortskenntnis durchaus lohnen. Als Ort zum Wohnen und Leben bietet Berlin zudem für die unterschiedlichsten Bedürfnisse optimale Bedingungen und ist mit einem Anteil von 40 % Parks, Grünanlagen und Waldflächen grüner als die meisten Großstädte in Europa. Die verschiedenen Kieze bieten jeweils ein ganz eigenes Flair und in Sachen Kunst und Kultur setzt Berlin regelmäßig Trends für ganz Europa. Auch als Wirtschaftsstandort spielt die Stadt eine große Rolle.

Ob sich eine eigene Immobilie lohnt, hängt vor allem von den individuellen Voraussetzungen und Zukunftsplänen ab. Wer nur vorübergehend nach Berlin ziehen möchte, trifft mit einer Mietimmobilie vermutlich die bessere Wahl. Auch ohne ausreichendes Vermögen sowie ein regelmäßiges und stabiles Einkommen kann eine eigene Immobilie schnell zur finanziellen Belastung werden. Bei zu geringem Eigenkapitalanteil erhalten Sie auch Kredite nur zu schlechten Konditionen – oder gar nicht.

Wer aber bereits genügend Geld gespart hat und langfristig planen kann, trifft mit einem Immobilienkauf fast immer eine gute Entscheidung. Nach wie vor sind Immobilien sichere Wertanlagen, die wesentlich weniger schwankungsanfällig sind als beispielsweise Kryptowährungen oder Aktien. Nutzen Sie die Immobilie selbst als Wohnraum, ist der Wertzuwachs außerdem immer steuerfrei. Sobald der Kredit abgezahlt ist, wohnen Sie außerdem mietfrei und tragen nur noch Neben- und Instandhaltungskosten. Schließlich genießen Sie bei der Gestaltung und Ausstattung Ihrer Immobilie deutlich mehr Freiheiten. Falls sich Ihre privaten Umstände doch unerwartet ändern sollten, können Sie außerdem Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Berlin einfach vermieten. Bei nicht-gewerblichen Immobilienkäufen können Sie außerdem von verschiedenen Förderungsprogrammen profitieren. Wir beraten Sie gerne zu Ihren Möglichkeiten als Kaufinteressent.

Viele wissen nicht, dass beim Immobilienkauf weitere Kosten über den eigentlichen Kaufpreis hinaus anfallen. Bei jedem Kauf wird zunächst die Grunderwerbsteuer fällig, die in Berlin derzeit 6 % des Kaufpreises beträgt. Weitere Kosten fallen für den Grundbucheintrag und die notarielle Beglaubigung an. Schließlich kostet natürlich auch ein Immobilienmakler Geld. Prinzipiell kann die Höhe der Maklerprovision in den meisten Fällen frei ausgehandelt werden, beträgt aber bei nicht-gewerblich genutzten Immobilien in der Regel 7,14 % des Kaufpreises. Seit 2020 müssen Verkäufer, die einen Makler beauftragen, zudem mindestens die Hälfte der Provision übernehmen, in diesem Fall können Sie als Käufer also mit Kosten in Höhe von 3,57 % des Kaufpreises rechnen. Insgesamt sollten Sie bei Ihrer Kalkulation Kaufnebenkosten in Höhe von 10–15 % des ursprünglichen Kaufpreises einplanen. Je nach Finanzierungsmodell müssen Sie zudem langfristig auch die Zinsen Ihres Kredits im Blick behalten.

Wer sich am Immobilienmarkt nicht auskennt und nicht über die richtigen Kontakte verfügt, hat es bei der Immobiliensuche in Berlin schwer. Die Nachfrage ist riesig, das Angebot ist knapp und die Preise vergleichsweise hoch. Als professionelle Immobilienmakler haben wir die aktuellen Entwicklungen in Berlin genau im Blick und können auf die Unterstützung vieler kompetenter Partner vor Ort zählen. Mit unserer Hilfe können Sie nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Geld sparen. Wir finden für Sie ein Angebot, das optimal Ihren Vorstellungen entspricht. Sie können sich bei allen Schritten auf uns verlassen, von der ersten Beratung bis zur Unterzeichnung des Kaufvertrags. Auch bei rechtlichen Fragen sind wir für Sie da.