1. Saxowert LogoDas ist das Logo der Firma Saxowert GmbH & Co. KG Startseite
    >
  2. Kaufen
    >
  3. Ein- und Mehrfamilienhäuser

Einfamilienhäuser und Mehrfamilienhäuser kaufen in Berlin


Mit Saxowert zum eigenen Haus in der Hauptstadt

Viele Menschen träumen von einem Haus in Berlin, aber die Nachfrage nach Immobilien in der deutschen Hauptstadt ist groß. Mit unserer Unterstützung werden Ihre Pläne Wirklichkeit. Wir finden für Sie ein passendes Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus in Berlin und begleiten Sie kompetent von der ersten Beratung bis zum Abschluss des Kaufvertrags.

Saxowert Logo

Lade Exposés

Der beste Service beim Hauskauf in Berlin


Egal ob es um ein neues Zuhause für Sie oder ein Mietshaus als Kapitalanlage geht, Immobiliengeschäfte in Berlin sollten gut vorbereitet werden. Wir informieren Sie im Rahmen unserer kostenfreien und unverbindlichen Kaufberatung über Ihre Chancen und Möglichkeiten am Berliner Immobilienmarkt. Unsere Immobilienprofis haben viele praktische Tipps für Sie und helfen Ihnen bei der Planung der nächsten Schritte.

Wenn Ihre Pläne bereits konkreter sind, kümmern wir uns um die Suche nach einer geeigneten Immobilie in Berlin. Teilen Sie einfach Ihre Wünsche und Vorstellungen mit uns und wir finden in kürzester Zeit das passende Haus. Sie können sich außerdem in unsere Kundendatenbank eintragen oder einen Suchauftrag bei uns anlegen lassen, sodass Sie immer sofort über neue Angebote informiert werden.

Unsere Exposés liefern Ihnen bereits einen sehr detaillierten Eindruck von den unterschiedlichen Angeboten. Wenn ein Haus besonderes Interesse bei Ihnen weckt, organisieren wir einen Termin für die Immobilienbesichtigung. Auch wenn es um ein Immobilieninvestment geht, sollten Sie besser nicht auf die Möglichkeit einer Besichtigung vor Ort verzichten. Unsere Makler begleiten oder vertreten Sie bei Bedarf gern. In manchen Fällen kann sich auch ein externer Sachverständiger für Sie lohnen.

Die Besichtigung konnte Sie überzeugen? Dann bereiten wir mit Ihnen den Immobilienkauf vor und unterstützen Sie bei den Vertragsverhandlungen. Vor allem kommt es jetzt auf eine durchdachte Finanzierung Ihres Immobiliengeschäfts an. Unsere Immobilienmakler arbeiten eng mit professionellen Partnern bei Banken und Versicherungen zusammen und ermöglichen Ihnen so eine optimale Absicherung Ihres Hauskaufs in Berlin.

Wenn alles soweit geklappt hat, können Sie nun den Immobilienkauf abschließen. Wir erledigen alle formalen und organisatorischen Angelegenheiten für Sie, prüfen den Kaufvertrag und sorgen für die Beglaubigung der Transaktion durch einen Notar. Selbstverständlich sind wir auch nach Abschluss des Immobiliengeschäfts bei Fragen oder Problemen für Sie da.

Der Immobilienmarkt in Berlin

Der Aufschwung Berlins nach der deutschen Wiedervereinigung verlief rasant und nach wie vor sind Immobilien in Berlin begehrt. Allerdings ist die Lage am Immobilienmarkt mittlerweile deutlich angespannter als noch vor einigen Jahren. Allein in den letzten fünf Jahren wuchs die Einwohnerzahl der deutschen Hauptstadt um 200.000 Menschen, doch der Wohnungsneubau kann mit dieser Geschwindigkeit kaum Schritt halten. Doch auch hohe Immobilienpreise und ein knappes Angebot schrecken viele Menschen angesichts der großen Potenziale, die Berlin bietet, kaum ab. Gute wirtschaftliche Perspektiven, eine lebendige Kunst- und Kulturszene, eine überall erfahrbare außergewöhnliche Geschichte, das grüne Stadtbild und nicht zuletzt das pulsierende Nachtleben ziehen Menschen aus der ganzen Welt an. Mit rund 34 Mio. Übernachtungen im Jahr (2019) ist Berlin nach London und Paris das wichtigste touristische Ziel Europas. Als Hauptstadt Deutschlands und eine der größten Städte Europas ist Berlin zudem ein international vernetzter Knotenpunkt, wo die verschiedensten Menschen und Organisationen in Austausch miteinander stehen.

Das Wachstum Berlins hat allerdings Grenzen. Fläche zum Bauen ist nicht unbegrenzt vorhanden und auch die Preisentwicklung drückt die Nachfrage – die Anzahl der Immobiliengeschäfte nahm in den letzten Jahren deutlich ab. Die jüngsten politischen Regulierungsversuche sorgten für weitere Unsicherheiten am Immobilienmarkt. Dennoch hat die Corona-Pandemie das Bedürfnis nach krisenfesten Wertanlagen erhöht und vor allem bei Mehrfamilienhäusern kam es wieder zu einem deutlichen Anstieg der Transaktionen. Mietshäuser im Bestand kosten dabei meist zwischen 3.000 und 5.000 €/m². Bei Kaufpreisfaktoren von weit über 30, vor allem in guten und sehr guten Lagen, sollte man die Entscheidung für eine Immobilie allerdings nicht überstürzen. Als Wertanlage lohnen sich Häuser in Berlin aber weiterhin – ein Ende des Aufschwungs ist vorerst nicht in Sicht. Wer ein Einfamilienhaus in Berlin kaufen will, orientiert sich meist schon aufgrund des verfügbaren Angebots und der jeweiligen Grundstückspreise eher in Richtung Stadtrand. Im Schnitt müssen Sie mit Preisen von 4.500 €/m² rechnen, wenn Sie ein Einfamilienhaus in Berlin kaufen wollen. Allerdings werden in innenstadtnahen Vierteln verbreitet über 7.000 €/m² fällig und in herausragenden Wohnlagen wie in Dahlem kosten Häuser sogar durchschnittlich 10.000 €/m². Wir zeigen Ihnen die besten Lagen in Berlin und finden das passende Haus für Ihre Pläne.

Mit uns finden Sie Ihr Traumhaus in Berlin

So groß wie Berlin, so vielfältig ist auch das Angebot an Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern. Die zentrumsnahen Viertel und Kieze sowie die ehemaligen Stadtkerne von Stadtteilen wie Neukölln, Spandau, Charlottenburg oder Köpenick sind vor allem durch gründerzeitliche Mehrfamilienhäuser geprägt; in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstanden in Berlin außerdem zahlreiche Wohnblocks des genossenschaftlichen Wohnungsbaus. Freistehende Einfamilienhäuser und Doppelhäuser sind vor allem in den Außenbezirken sowie im Westen Berlins zu finden. Zu den beliebtesten, aber auch teuersten Lagen zählen vor allem die südwestlichen Stadtteile. In Dahlem, Grunewald und am Schlachtensee sollten Sie derzeit mit 8.000 bis 10.000 €/m² für ein Einfamilienhaus rechnen. Eigenheime mit Preisen unter 5.000 €/m² können Sie vor allem noch in Spandau, Mahlsdorf, Köpenick und Johannisthal finden. Bei Mehrfamilienhäusern sieht die Preisverteilung in Berlin ähnlich aus, auch hier befinden die besten und teuersten Lagen im Südwesten sowie im Stadtzentrum.

Bei der Wahl des passenden Hauses sollten Sie aber nicht nur auf den Kaufpreis achten. Besonders wenn Sie auf der Suche nach einem Eigenheim geht, sollten Ihre persönlichen Wünsche eine große Rolle spielen, denn letztlich kommt es darauf an, dass Sie sich in Ihrem neuen Zuhause auch langfristig wohlfühlen. Wir beraten Sie gerne zu Ihren Finanzierungsmöglichkeiten, falls Ihr geplantes Budget nicht ausreicht. Mit viel Natur, zahlreichen Sehen und einer trotzdem gut ausgebauten Infrastruktur verfügt der Westen und Südwesten Berlins über herausragende Bedingungen zum Wohnen und Leben. Aber auch der Südosten bietet viel Platz für einen Neustart, während hier die Preise für Häuser niedriger als in vielen anderen Stadtteilen sind. Selbst dörfliche Lagen hat Berlin zu bieten, zum Beispiel in Müggelheim, Rahnsdorf, Malchow oder Blankenfelde. Mietshäuser als Kapitalanlage lohnen sich besonders in Reinickendorf, Friedrichsfelde und Tegel, wo sich noch verbreitet Renditen von über 4 % erzielen lassen.

Letztlich ist es aber wichtig, jede Immobilie individuell zu prüfen. Ob Einfamilienhaus am Schlachtensee, Doppelhaushälfte in Köpenick oder Mietshaus in Reinickendorf – mit einem erfahrenen Makler finden Sie das passende Objekt für Ihre Pläne. Gerne stellen wir Ihnen unser vielfältiges Angebot an Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern in Berlin vor. Sollte Ihnen keine unserer Immobilien zusagen, kümmern wir uns um die Suche nach einem Haus für Sie. Wenn Sie sich in unsere Datenbank für Interessenten eintragen oder einen Suchauftrag bei uns anlegen, werden Sie immer sofort über alle neuen Angebote informiert.

Wichtige Fragen zum Thema Hauskauf in Berlin:


Mit seiner bewegten Geschichte, international bekannten Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie einem einmaligen Kunst- und Kulturangebot genießt Berlin Weltruhm. Kein Wunder also, dass es so viele Menschen in die deutsche Hauptstadt zieht. Auch wenn in vielen Stadtteilen der Immobilienmarkt recht angespannt ist, gibt es immer noch viele lohnenswerte Immobilienstandorte für Investoren. Berlin ist vor allem eine sehr vielseitige Stadt. Ruhe und Natur sind hier genauso möglich wie Großstadttrubel und pulsierendes Nachtleben. Zahlreiche außergewöhnliche Lagen bieten Familien viel Platz und eine lebenswerte Umgebung und grüne Wälder und klare Seen sind meistens nur wenige Minuten entfernt.

Berlin verfügt immer noch über große Zukunftspotenziale, ein Ende des Wachstums ist hier nicht abzusehen. Immobilien in wachsenden Städten wie Berlin gehören zu den sichersten Anlagemöglichkeiten überhaupt und sind wesentlich weniger für Kursschwankungen anfällig als beispielsweise Kryptowährungen oder Aktien. Vor allem aber können Immobilien bei Bedarf oft selbst genutzt werden. Ein eigenes Haus macht Sie unabhängig von den Entwicklungen am Mietimmobilienmarkt und Sie sind besser vor Armut im Alter geschützt. Gewinne, die mit selbstgenutztem Wohnraum erzielt werden, sind zudem immer steuerfrei. Sowohl beim Kauf von Einfamilienhäusern als auch von Mehrfamilienhäusern in Berlin können Sie außerdem von staatlicher Unterstützung oder Steuernachlässen profitieren. So wird beispielsweise der Erhalt von denkmalgeschützten Mietshäusern besonders gefördert. Wir beraten Sie gern zu Ihren Möglichkeiten am Berliner Immobilienmarkt.

Dass ein knappes Angebot und hohe Nachfrage zu stark steigenden Preisen führen, hat Berlin in den letzten Jahren mehr als deutlich gezeigt. Der genaue Preis für ein Haus ist aber nicht nur von der Lage abhängig, sondern auch beispielsweise vom Zustand, der Ausstattung oder dem Energieverbrauch. Allerdings müssen Sie bei Ihrer Planung neben dem eigentlichen Kaufpreis noch weitere Kosten berücksichtigen. So fällt beim Erwerb eines Hauses in Berlin die Grundsteuer in Höhe von 6 % des Kaufpreises an. Außerdem kommen noch Kosten für die Beglaubigung des Kaufs durch einen Notar und die Eintragung ins Grundbuch hinzu. Schließlich kostet auch ein Immobilienmakler natürlich Geld. Die Höhe der Provision ist prinzipiell frei verhandelbar, beträgt jedoch meistens nicht mehr als 7,14 % des Kaufpreises. Beim Kauf von privat genutztem Wohnraum, z. B. bei einem Einfamilienhaus, gilt zudem seit 2020 die Pflicht zur Teilung der Maklerkosten. Das heißt, dass der Verkäufer maximal 50 % der Maklerprovision dem Käufer auferlegen darf. Beim Kauf eines Hauses in Berlin sollten Sie insgesamt mit Kaufnebenkosten in Höhe von 10–15 % des eigentlichen Kaufpreises rechnen.

Wer einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen am Berliner Immobilienmarkt geworfen hat, dem wird schnell klar: Ohne Beziehungen geht hier nicht viel. Das Angebot ist knapp und die Nachfrage ist groß. Wer also nicht nur auf viel Glück hoffen will, sollte sich besser an Profis wenden, denn bei Immobiliengeschäften steht immer auch viel Geld auf dem Spiel. Wir finden schnell ein geeignetes Objekt für Ihre Pläne. Unsere Makler sorgen dafür, dass Ihre Immobilieninvestition keine Fehlentscheidung wird. Als zukünftiger Vermieter und Eigentümer erhalten Sie bei uns ebenfalls optimale Unterstützung. Vor allem ist Ihr Immobiliengeschäft mit unserer Hilfe immer optimal abgesichert. Wir prüfen den Kaufvertrag und kümmern uns um alle rechtlichen und organisatorischen Fragen. Dank unserer engen Zusammenarbeit mit Partnern bei Versicherungen und Banken können wir Ihnen auch immer die passende Finanzierung anbieten.